Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Bavaria Film GmbH für den Bavaria Filmstadt Online-Shop sowie für den Erwerb von Bavaria Filmstadt Tickets im Internet

I. Geltungsbereich und Vertragssprache

1. Geltungsbereich

1.1 Diese AGB gelten ausschließlich für

  •  alle Lieferungen und Dienstleistungen der Bavaria Film GmbH („Bavaria“) über Waren aus dem Bavaria Filmstadt Shop der Bavaria Film GmbH, die online von der Internetseite filmstadtshop.de bestellt werden;
  • Bestellungen von Tickets für die verschiedenen Attraktionen der Bavaria Filmstadt über die Internetseite filmstadtshop.de

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für Verbraucher (i. S. d. § 13 BGB), die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Für Geschäftskunden ("Unternehmer" i. S. d. § 14 BGB) gelten abweichende Bedingungen.

 

2. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch

 

II. Besondere Bestimmungen zum Erwerb von Waren und Dienstleistungen im Bavaria Filmstadt Onlineshop

1. Vertragsschluss

1.1. Die Waren- bzw. Dienstleistungspräsentation im Bavaria Filmstadt Online-Shop stellt kein Vertragsangebot der Bavaria dar, sondern lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch Sie.

1.2 Mit dem Absenden der Bestellung (Klick auf den Button „kaufen“) geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages zwischen Ihnen und der Bavaria ab.

1.3 Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Be-stellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kauf- bzw. Dienstleistungsvertrag zustande gekommen. Die Bavaria speichert den Vertragstext und sendet Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit unter dem Interlink www.filmstadt-shop.de/Infos/AGB einsehen. Vergangene Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen, falls Sie ein Kundenkonto angelegt haben.

1.4 Die Bavaria verkauft über das Internet Waren und Tickets ausschließlich an Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

2. Widerrufsbelehrung für Verträge über die Lieferung von Waren

2.1 Widerrufsrecht bei Verträgen über die Lieferung von Waren

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Bavaria (Bavaria Film GmbH, Bavaria Filmstadt, Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig, Fax: 089 / 64 99 31 13, E-Mail: filmstadt@bavaria-film.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

2.2 Widerrufsfolgen bei Verträgen über die Lieferung von Waren

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, hat die Bavaria Ihnen alle Zahlungen, die die Bavaria von Ihnen erhalten habt, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von der Bavaria angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei der Bavaria eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Bavaria dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Bavaria kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie die Bavaria über den Widerruf des Vertrags unterrichten, an die Bavaria (Bavaria Film GmbH, Bavaria Filmstadt, Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Die unmittelbaren Kosten der fristgemäßen Rücksendung der Waren werden Ihnen von Bavaria erstattet.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

2.3 Hinweis zu Ausnahmen

Das Widerrufsrecht besteht nicht im Falle der Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. Die gesetzliche Haftung der Bavaria aufgrund von Qualitätsmängeln bleibt hiervon unberührt.

 

3. Widerrufsbelehrung für Verträge über Erbringung von Dienstleistungen (insbesondere Seminare und Fortbildungen)

3.1 Widerrufsrecht bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Bavaria (Bavaria Film GmbH, Bavaria Filmstadt, Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig, Fax: 089 / 64 99 31 13, E-Mail: filmstadt@bavaria-film.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

3.2 Widerrufsfolgen bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, hat die Bavaria Ihnen alle Zahlungen, die sie von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von der Bavaria angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei der Bavaria eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Bavaria dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie der Bavaria einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

4. Lieferung

4.1 Die Lieferung der bestellten Waren erfolgt wird innerhalb von 1 – 5 Werktagen. Die Bavaria liefert Waren nur innerhalb Deutschlands, Österreichs, Italiens und der Schweiz.

Die Lieferung von Waren erfolgt über DHL (Standardlieferung).

4.2 Bei Dienstleistungen wird unmittelbar nach erfolgter Bezahlung ein Online-Ticket per E-Mail versendet.

 

5. Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Die angegebenen Preise enthalten die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer.

5.2 Verpackungs- und Versandkosten sind vom Besteller zu tragen und werden von der Bavaria auf der Rechnung unter dem Punkt Versandkostenpauschale gesondert ausgewiesen.

5.3 Bestellungen werden nur gegen Kreditkartenzahlung, Vorkasse (Banküberweisung), Online-Zahlung (Sofortüberweisung) oder PayPal ausgeführt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der Zahlungsfrist 14 Tage zu begleichen. Sollte die Bezahlung nicht innerhalb der Frist erfolgen oder keine ausreichende Kreditkartendeckung vorliegen, ist die Bavaria berechtigt, die Bestellung ersatzlos zu streichen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt für diesen Fall ausdrücklich vorbehalten.

Zuschläge werden bei keinem der oben genannten Zahlungsmittel erhoben.

 

6. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware im Eigentum der Bavaria.

 

7. Gewährleistung

7.1 Bei den Beschreibungen der angebotenen Artikel handelt es sich nicht um zugesicherte Eigenschaften im Rechtssinne, sondern um allgemeine Angaben, die die Bavaria vornimmt, um Ihnen einen Überblick über die Merkmale und Beschaffenheit eines Artikels zu verschaffen. Abbildungen können nur ähnlich sein. Geringfügige Abweichungen der beschriebenen Artikel sind nicht auszuschließen.

7.2 Für alle Waren aus dem Bavaria Filmstadt Online-Shop gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren behebt die Bavaria für Sie kostenfrei alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistung unterliegen. Für den Fall der Mangelhaftigkeit der von Bavaria gelieferten Ware steht Ihnen zunächst ein Recht auf Nacherfüllung zu. Dabei können Sie die Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wählen.

7.3 Schlägt die Nacherfüllung fehl, steht Ihnen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nach Ihrer Wahl ein Recht auf Rücktritt vom Vertrag oder auf Minderung des Kaufpreises zu.

7.4 Weitere Ansprüche gegen die Bavaria, insbesondere Schadensersatzansprüche innerhalb und außerhalb der Mängelhaftung richten sich ausschließlich nach Ziffer 8. dieser AGBs.

 

III.        Besondere Bestimmungen zum Erwerb von Tickets im Internet

1. Bestellvorgang, Vertragsschluss

1.1 Bestellung (Angebot)

Die Website der Bavaria enthält kein Vertragsangebot, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch Sie.

Wenn Sie den Link "Ticket anfragen" für die bestimmte Filmstadt Attraktion anklicken, erhalten Sie zunächst ein Formular in dem Sie das gewünschte Besuchsdatum sowie die gewünschte Anzahl der Tickets (maximal 10) zur Ermittlung der freien Plätze eingeben können. Nach dem Anklicken des Links „Freie Plätze anzeigen“ erscheinen die Uhrzeiten, zu denen Sie die gewünschte Tour anklicken können. Klicken Sie dann am Ende des Formulars auf "In den Warenkorb legen", können Sie unter dem Link „Zum Warenkorb“ zur Kontrolle nochmals die Angaben zur Bestellung ansehen. Sie können während der weiteren Bestellschritte (Schritt 1 „Ihr Warenkorb“, Schritt 2 „Sind Sie Kunde?“, Schritt 3 „Adressdaten“, Schritt 4 „Zahlung & Versand“ und Schritt 5 „Kontrolle“ Änderungen bei Ihrer Bestellung vornehmen oder den Kaufvorgang ohne Folgen abbrechen. Erst wenn Sie in Schritt 6 („Abschluss“) auf "Kaufen" klicken, geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot ab.

 

1.2 Eingangsbestätigung und Angebotsannahme

Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Be-stellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kauf- bzw. Dienstleistungsvertrag zustande gekommen.

 

2. Versand und Zahlungsbedingungen

Die Versendung der bestellten Tickets erfolgt per E-Mail. Sie sind verpflichtet, die Tickets nach Zugang auf ihre Richtigkeit im Hinblick auf Anzahl, Preis, Datum, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Eine Reklamation fehlerhafter Tickets hat unverzüglich (binnen dreier Arbeitstage) nach Eingang der Tickets bei Ihnen schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg an die unter nachfolgender Ziffer 4 genannten Kontaktadressen zu erfolgen. Maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Übertragungsprotokoll der E-Mail. Nach Ablauf der Reklamationsfrist bestehen keine Ansprüche auf Rücknahme oder Neubestellung der Tickets.

Bestellungen werden nur gegen Kreditkartenzahlung, Online-Zahlung (Sofortüberweisung) oder PayPal ausgeführt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der Zahlungsfrist 14 Tage zu begleichen. Sollte die Bezahlung nicht innerhalb der Frist erfolgen oder keine ausreichende Kreditkartendeckung vorliegen, ist die Bavaria berechtigt, die Bestellung ersatzlos zu streichen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt für diesen Fall ausdrücklich vorbehalten.

Zuschläge werden bei keinem der oben genannten Zahlungsmittel erhoben.

 

3. Zutritt zur Bavaria Filmstadt

Der Zutritt zur Bavaria Filmstadt unterliegt den vor Ort ausgehängten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bavaria Film GmbH für den Besuch der Bavaria Filmstadt Geiselgasteig.

Die Mitnahme von Fotokameras und sonstigen Bild-/Film- und Tonaufnahmegeräten zum Zwecke der kommerziellen Nutzung ist untersagt.

 

4. Kontakt

Rückfragen zum Ticketverkauf können über die folgenden Kontaktmöglichkeiten an die Bavaria gerichtet werden:

Bavaria Film GmbH

Bavaria Filmstadt

Bavariafilmplatz 7

82031 Geiselgasteig

Telefon: 089/64 99 20 00

Fax: 089/64 99 31 13

E-Mail: onlineshop@bavaria-film.de

 

IV. Schlussbestimmungen

1. Haftung und Haftungsbeschränkung

1.1 Bavaria haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

1.2 Ferner haftet Bavaria für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten (Kardinalspflichten), deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet Bavaria jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Bavaria haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

1.3 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht

  • bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit,
  • nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes,
  • für einen Mangel bei Übernahme einer entsprechenden Garantie oder bei Zusicherung von Eigenschaften, sofern gerade der Gegenstand der Garantie oder der Zusicherung die Haftung der Bavaria als Verkäufer auslöst,
  • bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

1.4 Im Falle einer Haftung der Bavaria für Ansprüche auf Aufwendungsersatz ist der Schadensersatz auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

1.5 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

1.6 Soweit die Haftung der Bavaria ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen der Bavaria.

 

2. Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand

2.1 Auf das Vertragsverhältnis mit Ihnen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Eine Übermittlung per Telefax oder E-Mail genügt dem Schriftformerfordernis nicht.

2.2 Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis sowie der Erfüllungsort für Zahlung, Lieferung und Leistung am Sitz der Bavaria in München.

 

3. Hinweis zum Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS)

Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS):

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Die Bavaria ist nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Geiselgasteig, 09.11.2017

Bavaria Film GmbH